Es glitzert wieder!

Bei meinem Bummel durch die Geschäfte ist mir eins ins Auge gestochen. Glitzer und Pailletten – wohin das Auge sieht. Und nicht nur in Schwarz und Silber. Dieses Jahr auch in Grün, Pink, Blau…..und auch gesichtet ein kompletter Herrenblazer aus silbernen Pailletten – ein Wahnsinn 🤣 Klar ist es verlockend, schließlich nähern sich Weihnachtsfeiern, Silvester, also viele Gelegenheiten, an denen man Glitzer theoretisch tragen könnte. Ich liebe Glitzer. Genauso gut gibt es aber auch genügend Menschen, die damit überhaupt nichts anfangen können. Und es gibt nur wenige, die Glitzer tatsächlich im Alltagsoutfit vertragen. Daher, überlegt Euch gut, bevor ihr zuschlagt, ob Glitzer in Eurer DNA veranlagt ist und ihr Euch damit wohl in Eurer Haut fühlt! Das ist das Entscheidende! Nichts schlimmer als ein Outfit zum Anlass zu tragen und Ihr fühlt Euch nicht wohl damit! Und wenn Ihr Pailletten unbedingt im Alltag braucht, dann ist jetzt die beste Zeit zuzuschlagen 🥰😗
Erzählt doch mal, wer liebt Pailletten und Glitzer? Wer kann nichts damit anfangen?
0

Farbocaching

In meiner heutigen Farbberatung hatte ich eine Frau mit warmen, rotblonden Haaren. Dazu kamen kühle, blaugraue Augen, die mit braunen Tupfern versehen waren. Farbtyptechnisch hätte sie nach dem 4, 10, 12 bzw. 16 Farbtypensystem ein Problem gehabt, denn sie hätte in keine dieser Klassifikationen reingepasst. Mittels der einzelnen Parameter haben wir Schritt für Schritt ihr Farbprofil entwickelt, was einzigartig ist. Viele kühle Töne, die mit warmen Farben abgerundet werden. Auch bei der Helligkeit kann sie auf ein Spektrum von hellen bis dunklen Farben zurückgreifen, da ihre Augen doch um einiges dunkler sind als die Haare. Bei der Intensität haben wir festgestellt, dass sie viel Ruhe braucht und intensive Farben schnell zu viel sein können….Es ist immer wieder eine spannende Reise. Vor allem dann zu sehen, wie es umgesetzt wird. #Farbberatung #Farbcoaching #farbenliebe #farbeundstil #farbberatunglinz #linz #oberösterreich
0

Der Unterschied

Die Kombination macht den Unterschied 🤩: Wie oft verliebt man sich in ein einzelnes Kleidungsstück und dann hängt es im Schrank und es wird einfach nicht getragen. Warum? Das kann mehrere Gründe haben 😇. Es ist doch die falsche Farbe, der Schnitt passt nicht oder man hat gefühlt nicht die passenden Schuhe dazu. Früher stand auch ich des öfteren vor diesem Rätsel. Die Sneakers waren doch zu sportlich. Das romantische Kleid fühlte sich auch zu viel an. Seine eigene Stilrezeptur zu kennen und zu verstehen macht den Unterschied. Auch ich habe mich in dieses blaue Kleid (siehe Foto) verliebt. Nur pur getragen ist es einfach zu verspielt. Also kombiniere ich dazu einen Ledergürtel, spitze Ohrringe und auch Sandalen, die das ganze brechen, in meinem Stil.
Solltet Ihr auch oft nicht wissen, wie Ihr Outfits so kombiniert, dass sie sich wirklich authentisch anfühlen, dann kann ein Stilcoaching durchaus Sinn machen. Denn hier erarbeiten wir die einzelnen Facetten, die Dich ausmachen und setzen sie um in Kleidungsstücke, Accessoires, Schuhe, Schmuck etc….einen wunderschönen Tag Euch! Eure Nicole 🤩 #stylingideas #stilberatung #styling #farbcoaching #oberösterreich #farbberatung #farbenliebe #farbundstilberatung #persönlichkeitsentfaltung #persönlichkeitscoaching #ohrringliebe #accessoires #linz
0

Der richtige Haarschnitt

Wie oft sind meine Kundinnen unzufrieden mit Ihren Haaren, sei es der Schnitt, die Frisur oder die Farbe. Auch ich bin ehrlich und habe lange nach dem richtigen Haarschnitt für mich gesucht bzw. wusste nach meiner Stilausbildung wie es eigentlich sein sollte. Dann aber jemanden zu finden, der die Haare genauso hinbekommt – eins schwieriges Unterfangen. Alle 7 Jahre ändert sich ja die Struktur der Haare. Manche bekommen Locken, manche werden glatter. Es ist total spannend zu beobachten. Auch bei mir hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Ich habe mittlerweile eine ziemliche Naturwelle, die ich auch zur Geltung bringen möchte. Also habe ich nach einem Friseur gesucht, der Erfahrung mit Lockenhaarschnitt hat. Und gefunden 🤩! Da ich groß und schlank bin und eine absolute Längstbetonung brauche, waren mir meine Haare immer zu viel, da sie einfach in die Breite gegangen sind. Maria vom Wildwuchs in Linz hat es geschafft genau diesen Schnitt zu zaubern. Nun kann ich sie auch wieder offen tragen! DANKE 😗 #haarschnitt #veränderung #stilberatung #styling #farbeundstil #linz #oberösterreich #persönlichkeitsentfaltung

 

 

0

Ohrringliebe

Ich liebe es meine Ohrringe zu wechseln, am liebsten jeden Tag ein anderes Paar, passend zu meinem Outfit und meinen unterschiedlichen Stilanteilen. Mal was rockiges, mal was romantisches. Manchmal auch was sehr straightes ☺️ Mit diesem@Paar von @lefah_design vereine ich sowohl das schmale, spitze und das Verspielte. Vielen Dank liebe Fatma

0

Nagelfolie vs. Nagellack

Nagelfolie vs. Nagellack

Manche Frauen tragen Nagellacke. Manche immer, manche ab und zu. Zu dieser letzten Fraktion gehöre auch ich. Ich liebe Nagellack, flippe aber regelmäßig aus, wenn der Lack bereits nach einem halben Tag anfängt abzusplittern. Kennt Ihr das auch? Außerdem ist Lack nicht wirklich nagelfreundlich Mein „Traum“ wären perfekt manikürte Nägel, die halten und halten Schließlich kann man dadurch auch seinen Stiltyp verstärken….Letztens habe ich im Fernsehen einen Beitrag über Nagelfolien von „Miss Sophie“ gesehen und gedacht, dass das gar nicht schlecht klingt. Nicht ganz günstig aber wert es auszuprobieren. Angeblich sollen die Folien bis zu 2 Wochen halten und den Nagel nicht schädigen, was irgendwie nicht ganz vorstellbar ist – aber gut. In einem Selbstversuch habe ich mir nun die Zeit genommen die Folien aufzukleben. Es hat etwas länger gedauert als herkömmlichen Nagellack in 3 Schichten inkl. Trocken aufzutragen, aber für das erste mal war es relativ einfach und es schaut sehr exakt aus. Nun warte ich mal ab, wie lang es hält. Sollte es Euch interessieren, werde ich dazu einen weiteren Beitrag schreiben Hier mal ein Foto von der Lieferung und wie meine Nägel fertig beklebt aussehen.

 

Update nach 1,5 Wochen:

Mittlerweile trage ich die Folien 1,5 Wochen und ich muss sagen, ich bin positiv überrascht. In dieser Zeit haben diese Folien echt viel durchgemacht :-). Dennoch ist es lediglich die Spitze der Nägel, wo es gleichmäßig in weiß durchschimmert. Mit Abstand betrachtet eigentlich kaum zu erkennen. Ich habe auch versucht den weißen Rand des Nagels mit einer Feile zu bearbeiten, sodass das Weiße nicht mehr sichtbar ist. Es funktioniert! Die Folien halten sehr gut, lösen sich auch am Nagelbett nicht ab. Gefühlt hat der Nagel eine Verstärkung und bricht nicht ab. Eine Ausnahme gibt es: Eine Folie hat sich nach einer Woche komplett gelöst. Der Nagel darunter war wider Erwarten total intakt. Da ich hierfür keine neue Folie nehmen wollte, habe ich diesen Nagel mit Lack bepinselt. Da meine Nägel mittlerweile gefühlt sehr lang sind, werde ich die Folie demnächst auch ablösen und bin gespannt, was mich darunter erwarten wird.

 

Update nach 2 Wochen:

Meine Nägel sind gewachsen und gewachsen, doch bei der Folie hat sich nichts geändert. Der Lack auf dem Finger, den ich lackiert hatte, ist abgesplittert, aber die Folie hat weiterhin gehalten. Eigentlich hatte ich keinen Grund die Folie zu lösen. Allerdings genau nach 2 Wochen hat sie sich dann von allein gelöst. Den Großteil konnte ich so ablösen, bei zwei Fingern musste ich mit Nagellack Entferner nachhelfen. Jetzt kommt die große Preisfrage, wie es meinen Nägeln ergangen ist. Ich würde sagen, besser als mit Nagellack auf jeden Fall. Jedoch die Aussage, dass sie den Nägeln gar nichts anhaben, würde ich nicht unterstreichen, jedenfalls bei mir. Vielleicht kommt es einfach auf den einzelnen Nagel und die Versorgung drauf an. Ich habe damit immer ein Thema. Ein weiterer Effekt war, dass meine Nägel eine bessere Stabilität hatten und sich wirklich fest angefühlt haben. So lang hatte ich sie noch nie 🙂

 

Fazit:

Ja, ich würde die Folien von Miss Sophie wieder verwenden!

Auch wenn es mit einem gewissen Aufwand verbunden ist die Folien aufzukleben und gut abzufeilen, haben sie tatsächlich wie versprochen 2 Wochen gehalten. Der eine Nagel, bei dem sie sich vorzeitig gelöst hatte, schreibe ich meiner mangelnden Kenntnis beim Draufkleben zu. Daher, ich würde es wieder tun!

 

Was gilt es zu beachten:

  • Habt Ihr die Folie auf dem Nagel, knickt sie nach unten, aber zieht sie nicht!
  • Beim Feilen immer nach unten wegfeilen, sodass sich der Kleber gut mit dem Nagel verbinden kann!
  • Gebt Ihr den Top Coat drauf, damit der Nagel auch schön glänzt, bitte verwendet nicht zu viel davon. Bei einem Nagel hatte ich aus Versehen viel zu viel Lack auf dem Pinsel und damit auf dem Nagel, was dazu geführt hat, dass die Pixel der Folien deutlich zum Vorschein gekommen sind. Aus der Entfernung nicht tragisch, aber am eigenen Finger nicht so schön anzuschauen.
  • Preislich: es ist nicht günstig, teuer als Nagellack aber günstiger als Nagelstudio. 1 Blatt mit den Nagelfolien kostet bei Miss Sophie ca. 15 EUR. Nachdem ich 2 Nägel doppelt kleben musste, seht Ihr den Rest der Folien auf dem 1. Foto. Höchstwahrscheinlich reicht es noch für ein zweites mal. Für eine dritte Runde müsste ich neu kaufen.

 

Abschließend:

Bei diesem Beitrag handelt es sich um einen unbezahlten Selbstversuch, daher keine bezahlte Werbung von Miss Sophie! Ich habe mir das kleine Starterset direkt bei Miss Sophie auf der Homepage bestellt. Darin enthalten ist fast alles, was man braucht. Feile und Top Coat habe ich noch dazu bestellt, damit es auch wirklich Sinn macht und ich mit 49 EUR vom kostenlosen Versand profitiere. Bei der Feile handelt es sich meines Erachtens um eine normale Glasfeile. Solltest Du bereits eine zu Hause haben, brauchst Du diese nicht. Beim Top Coat kann ich schwer einschätzen, inwiefern es ein besonderer ist, oder ob der aus der Drogerie auch funktionieren würde. 

Nach 1. Gebrauch

Nägel direkt nach Auftragen der Folien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nägel nach ca. 1,5 Wochen.

Nach Ablösen der Folien.

 

 

 

0

Kleid – Pullover Styling

Wenn Ihr Lust habt auch im Winter einige Eurer Sommerkleider weiter zu tragen, liefere ich Euch in diesem Video Inspiration, wie Ihr Kleid und Pullover stylish miteinander kombinieren könnt  🤩. Wichtig hierbei ist es Proportionen und Körperformen zu beachten, sodass die Kombi nicht wie ein „Sack“ aussieht. Viel Spaß beim Anschauen und Ausprobieren 😊!

0

Dopamine Dressing!

Color Boom oder Dopamine Dressing. Das sind die Schlagwortes der kommenden Herbst/ Winter Saison. Frühling und Sommer waren modisch bereits bunt und erzeugten einfach gute Laune🌞. Wer geglaubt hat, der Herbst wird wieder dunkel, der hat sich getäuscht😅. Bei einem kleinen Bummel durch die Geschäfte musste ich feststellen, dass auch der kommende Herbst/ Winter farblich ein Feuerwerk für uns bereit hält. Neben Orange und Braun, den typischen Herbstfarben, wird auch weiterhin Pink eine große Rolle spielen. Am besten Ton in Ton 😂, wobei das schon echt viel wäre. Ansonsten leuchteten mir knallige Blau-, Grün- und Lilatöne entgegen. Auch für diejenigen, die es lieber etwas zurückhaltender mögen, gibt es genügend Optionen. Wie bunt darf es bei Euch sein? Kombiniert Ihr lieber zurückhaltende Farben oder traut Ihr Euch auch knallige Töne zu integrieren?

 

 

 

 

 

0

Private Shopping

PRIVATE SHOPPING heißt Entspannung für meine Kunden/Innen 🤩. Vor einigen Wochen war ich mit meiner Kundin zum Shoppen in der Linzer City und wir waren sehr erfolgreich 🥳 Nach erfolgter Farb- & Stilberatung wussten wir ganz genau, was wir suchten. Und nachdem ich auch einen Blick in das Innere des Kleiderschranks werfen durfte, auch was wir noch brauchten 😊 Tatsächlich kauften wir auch einige Stücke, die meine Kundin NIE probiert hätte 😅, wäre sie allein auf Tour gewesen. Aber das ist meine Aufgabe: Den Blick zu öffnen für neue Stücke, den Stil so zu gestalten, dass er 1:1 zu meinen KundenInnen passt. Zum Abschluss gab es noch ein Gläschen Sekt bei Sabrina von Gilo Mode. Danke für den tollen Vormittag 😘

 

 

 

 

0

Shoppen im eigenen Kleiderschrank

Wer von Euch kennt das nicht. Der Kleiderschrank ist gut gefüllt. Dennoch hat man das Gefühl nichts anzuziehen zu haben 😅. Das kann daran liegen, dass man seine Kleidungsstücke zwar kennt, aber nicht weiß, wie man sie am besten kombiniert. Gemeinsam mit meiner Kundin haben wir den Kleiderschrank durchgeschaut und erstmal farb- & stilistisch geschaut, was funktionieren könnte. Dann haben wir mit bereits vorhandenen Stücken Kombinationen erstellt und auch überlegt, was geändert werden könnte. Hier ein paar Beispiele von dem Vormittag im „Kleiderschrank“ ☺️ Wisst Ihr, wie ihr all Eure Stücke kombinieren könnt?

Dieses Kleid ist stilistisch gar nicht schlecht. Allerdings ist die Farbe nicht optimal sowie die nach unten gesetzte Taille. Weiterhin hat der schwarze Gürtel überhaupt nicht dazu gepasst. Daher haben wir mit einem helleren Gürtel die Taille nach oben verschoben, sodass das Kleid gleich eine ganze andere Wirkung entfalten konnte 🙂

 

 

 

 

 

 

0
Call Now Button